Javin Lewis Seyhan überzeugt beim SAKC
30. Mai 2016 Zurück zur Artikelübersicht »

Der Süddeutsche ADAC Kart Cup ist bereits im vollen Gange. Zum zweiten Lauf reiste die Regionalserie des zweitgrößten Automobilclubs der Welt nach Baden-Württemberg. Anschließend ging es nach Ampfing zur Doppelveranstaltung des SAKC und ADAC Kart Cup. Javin Lewis Seyhan überzeugte an beiden Stationen und setzte sich an der Spitze der X30 Junioren fest.

Bereits beim ersten Lauf in Wackersdorf behauptete sich der Rookie bei den X30 Junioren und gewann das letzte Rennen nach einer furiosen Aufholjagd. Mit viel Selbstvertrauen und Motivation machte sich der Münchner auf den 157 Kilometer langen Weg nach Bopfingen. „Ich freue mich sehr auf das Wochenende und möchte um den Sieg fahren“, so Seyhan im Vorfeld.

Insgesamt 17 Piloten rollten vor Beginn des Zeittrainings an Start und Ziel und starteten ihre Motoren. Top Kart-Fahrer Javin Lewis Seyhan setzte sich gleich zu Beginn des Events im Spitzenpulk des Feldes fest und ging als Vierter in den ersten Renndurchgang.

In den ersten 16 Rennrunden fuhr der Youngster noch schneller und zielstrebiger um den 1.020 Meter langen Kurs. Kontinuierlich in den vorderen Rängen, wurde Javin schlussendlich sogar als starker Zweiter abgewinkt.

Nachdem sich die Fahrer zum zweiten Wertungslauf eingefunden und formiert hatten, war der letzte und entscheidende Durchgang freigegeben. Javin Lewis Seyhan setzte sich vom Feld ab und jagte den Führenden. Dabei trieb er sich zu Höchstleistungen – die schnellste Rennrunde war am Ende jedoch nicht genug.

„Ich habe alles versucht und bin am schnellsten um die Piste gerast. Leider hat es am Ende hauchdünn nicht zum Sieg gereicht. Insgesamt bin ich aber hochzufrieden mit dem Wochenende und freue mich erneut auf dem Siegertreppchen Platz zu nehmen – für mich als Rookie ist das etwas ganz besonderes“, bilanzierte der Youngster strahlend.

Als Vorbereitung für den zweiten ADAC Kart Masters-Lauf in Ampfing ging es für den Nachwuchspiloten dann in die nur 63 Kilometer von München liegende Gemeinde. Auf dem Schweppermannring blieb er in Schlagdistanz zu den vorderen Rängen und wurde am Ende Fünfter in der Tageswertung. „Ampfing ist meine Heimstrecke, ich bin hier schon einige Male gefahren und hoffe meine Erfahrung zu nutzen“, blickte der 14-jährige Nachwuchspilot zuversichtlich den Rennen entgegen.

Unter sonnigen und sehr heißen Wetterbedingungen lief es anfangs nicht so wie geplant. Der Top Kart Germany-Pilot kämpfte mit der Strecke und den Verhältnissen und landete im Zeittraining auf dem neunten Rang. „Bis zu den Wertungsläufen möchte ich mich noch steigern. Das Feld ist diesmal aber sehr stark besetzt“, stellte der Münchner fest.

Nachdem es im ersten Wertungslauf ebenfalls nur zu Position neun reichte, gab Javin nochmal Vollgas. Im zweiten und letzten Rennen machte der ehrgeizige Pilot vier Plätze gut und schaffte den Sprung in die Top-Five.

„Ein super Ende für zwei sehr erfolgreiche Wochenenden. Ich bin super zufrieden und freue mich jetzt auch im Masters überzeugen zu können“, fasste Javin Lewis Seyhan nach dem SAKC/ADAC Kart Cup-Lauf in Ampfing zusammen.

Am kommenden Wochenende reist der Rookie zum zweiten Lauf des ADAC Kart Masters erneut nach Ampfing. Nach einem durchwachsenen Auftakt in Hahn, peilt er nun seine ersten Meisterschaftspunkte an.