Javin Seyhan steigt in neue Porsche Sprint Challenge auf
01. Mai 2019 Zurück zur Artikelübersicht »

Javin Seyhan steigt in neue Porsche Sprint Challenge Central Europe auf

Der Münchener Nachwuchsrennfahrer Javin Seyhan steigt in der Saison 2019 in die neue Porsche Sprint Challenge Central Europe auf und vollzieht damit den Wechsel in das GT-Programm von Porsche. Sein neues Einsatzfahrzeug ist der 425 PS starke Porsche Cayman GT4, der zentral über Lechner Racing eingesetzt wird.

Es ist die zweite volle Automobilsaison, die der erst 17-jährige Javin Seyhan in dieser Saison bestreitet.  Nach einem Jahr im Renault Clio Cup wechselt der Youngster direkt in den internationalen GT-Sport: „Mit dem Umstieg in die neue Porsche Sprint Challenge Central Europe geht ein Traum in Erfüllung: Der Porsche Cayman GT4 ist schnell und anspruchsvoll und die Serie findet auf verschiedenen internationalen Rennstrecken statt, sodass ich die Möglichkeit habe, viel zu lernen und besser zu werden“, so der Münchener.

Das Einsatzprogramm für 2019 wurde kurzfristig fixiert, da Seyhan ursprünglich nur eine Testsaison fahren wollte. „Wir haben uns in letzter Sekunde für die neue Sprint Challenge entschieden. Der Grund dafür ist naheliegend: Ich möchte mehr Rennerfahrung sammeln. Außerdem komme ich so meinem Ziel näher, ab 2020 in der GT4 Germany und GT4 European Series und ab 2021 im Porsche Carrera Cup an den Start zu gehen“, fügt Seyhan hinzu.

Die neue Porsche Sprint Challenge beginnt am 04.-05. Mai am Slovakia Ring. Weitere Stationen sind am 14.-15. Juni der Salzburgring (AUT), am 12.-13. Juli in Tor Poznan (PL), das Autodrom Most (CZ) am 13.-14. September und am 04.-05. Oktober der Hungaroring (HU).

Das Rennformat besteht aus zwei Sprintrennen (ca. 30 min) und einem Endurancelauf (ca. 1h) mit dazugehörigen Qualifikationstrainings. Jeweils am Donnerstag vor den Rennen finden zusätzlich freie Trainingseinheiten für die Fahrer statt.

Mehr Informationen zur Serie sind auf der Seite www.porschesprintchallenge.com einzusehen.